>binaervarianz >projekte >vaps
Virtuelle Access Points
Ein virtueller Access Point ist eine logische Einheit in einem physischen Access Point. Dieser Access Point kann mehrere virtuelle APs unterstützen, die einem Klienten wie verschiedene APs erscheinen, auch wenn der AP nur einmal vorhanden ist. Dies kann zum einen durch eine mehr oder weniger aufwendige Simulation geschehen, oder durch eine Software auf Seite der Benutzer.

Diese Webseite stellt eine Hauptseminararbeit zur Verfügung, die an der TU-Ilmenau entstanden ist.
SSIDLister
SSIDLister ist ein auf leichte Portierbarkeit ausgelegtes Netzwerkerkennungsprogramm. Es zeigt Funknetzwerke der Umgebung mit allen SSIDs an und steht unter GPL. Eine Unterstützung für mehrere SSID Tags sowie Cisco SSID Listen ist vorhanden. Beim Einsatz von Letzteren findet auch eine Anzeige der bekannten Sicherheits- und Verwaltungsoptionen statt.

Informationen & Download
>binaervarianz >projekte >vaps